Windige Fahrt

Castlestrange Stone
Castlestrange Stone

Bevor wir aus Knock losfuhren, schauten wir noch die Mariengedenkstätte an. Hier erschienen vor 15 Zeugen im Jahre 1879 die Mutter Gottes, der hl. Joseph und Apostel Johannes. Daraus entstand "Irland's National Marian Shrine". 

Seit gestern haben wir wieder sehr starken Wind, so dass das Autofahren wirklich schwierig war. Dennoch besuchten wir den Castlestrange Stone und bereuten es auch nicht. Diese Art von Stein hatten wir noch nicht gesehen.  Er war mit eingeritzten keltischen Mustern verziert und in der Zeit von ca. 500 - 100 v. Chr. entstanden. Vermutlich wurde er zu religiösen oder rituellen Zwecken benutzt. Auf ganz Irland wurden nur drei derartige Steine gefunden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Manfred Shogun Höglauer

www.oasederruhe.net
0951 / 50907233
info@raeuchern-shogun.de